Tubbs Flex VRT Schneeschuhe

Überblick

Maße (24er)
20 x 61 cm
Gewicht
2030 Gramm
Materialien
Aluminium
Traglast
bis ca. 100 kg
Einsatzgebiet
flach bis anspruchsvoll
Preis
*

Ich freue mich ganz besonders diese Review schreiben zu dürfen, denn in diesem Artikel geht es nicht um gewöhnliche Schneeschuhe, sondern um die Flex VRT von der Marke Tubbs. Ich werde versuchen nicht wie ein Tubbs-Fanboy zu klingen. Wenn es etwas Positives zu berichten gibt, werde ich es tun. Genauso wie über Negatives.

Über die Kultmarke Tubbs brauche ich wohl nicht viel zu schreiben. Den Outdoor-Ausstatter aus den USA verbinde ich persönlich mit gut durchdachten und langlebigen Produkten. Auf der anderen Seite aber auch mit deftigen Preisen. Wobei ich weiß, dass gerade im Outdoor Bereich die Qualität wichtig ist und ihren Preis hat, also alles eine Ansichtssache.

Mein erster Eindruck ist, wie zu erwarten, ziemlich positiv. Wegen der Flex VRT Bindung sehen die Schneeschuhe nach einem Hightech-Spielzeug aus. Da fehlen eigentlich nur noch Raketendüsen. Die Schneeschuhe wirken auf mich sehr gut verarbeitet. Sogar die Kunststoffteile wirken nicht billig, dafür aber sehr biegsam. Na wenn das mal gut geht 🙂 Aber laut Hersteller sind diese Flex VRT Schneeschuhe für anspruchsvolles und steiles Gelände vorgesehen. Das bedeutet, dass sowohl gemächliche Spaziergänge im Flachen, als auch Abenteuer im alpinen Gelände möglich sind.

Größen

Das Standardmodell 24 kann mit seinen Maßen ( 20 × 61 cm) eine Last bis ca. 100 kg tragen. Das Eigengewicht der Schneeschuhe beträgt übrigens (2.100 g) und muss natürlich in die Berechnung der Gesamtlast mit berücksichtigt werden.

Personen, die auf eine größere Gesamtlast (Körpergewicht, Winterkleidung und Proviant) kommen, sollten zu den Flex VRT 28 greifen. Sie haben eine größere Auflagefläche und tragen eine Last bis zu 120 kg. Für Frauen gibt es eine besonders schmale Version. Die Tubbs Flex VRT 22 tragen eine Last bis ca. 90 kg.

Das Eigengewicht ist im Verhältnis zum Einsatzgebiet völlig in Ordnung. Eine etwas leichtere Alternative wäre z. B. der MSR Lighting Ascent

Bodenhaftung der Flex VRT Schneeschuhe

Die Tubbs Flex VRT haben eine ziemlich gute Bodenhaftung. Das verdanken sie den gut ausgeprägten Frontzacken (Viper 2.0 nennt Tubbs diese), die sich ordentlich in den Boden graben und den zusätzlichen Zacken im hinteren Bereich, die beim aufsetzen und abrollen für Bodenhaftung sorgen. Die Seitenschienen sind nicht einfach flach sondern 3-dimensional um den Grip noch mehr zu erhöhen. Sie geben einem ein sicheres Gefühl. Mit diesen Schuhen sind auch Eisflächen überquerbar.

Ich habe im Vorfeld gelesen, dass die Flex VRT beim Auftrieb im tiefen Schnee schwach wären, dies kann ich nur bedingt bestätigen. Die Bauweise ist zwar relativ schlank aber dennoch groß genug um vernünftigen Auftrieb zu erzeugen. Wichtig ist natürlich, dass man die richtige Schneeschuhgröße wählt.

Beim Aufstieg hilft eine aufklappbare Steighilfe (AktivLift genannt), die sowohl stabil ist als auch relativ leicht bei Bedarf aufzuklappen ist. Die Größe/Höhe der Steighilfe empfand ich als genau richtig.

Wie schon weiter oben erwähnt, sind die Schneeschuhe besonders elastisch. Das hat zur Folge, dass die Schneeschuhe sich beim Aufsetzen und Abrollen des Fußes besonders gut anpassen.

DynamicFit-Bindung

Die DynamicFit-Bindung ist mein persönliches Highlight. Das Boa-Verschlusssystem ermöglicht das Anziehen des Schneeschuhs in Rekordzeit. Einfach den Winterschuh in die Bindung stecken und den Drehknopf drehen, bis sich die Bindung des Schneeschuhs perfekt an den Winterschuh schmiedet. Abschließend nur noch den Fersenriemen festgurten um nach hinten fixiert zu sein.

Das Ausziehen ist ebenfalls schnell erledigt, wenn nicht sogar noch schneller. Dazu drückt man lediglich den Drehknopf nach oben. Dadurch löst sich die Edelstahldraht-Schnürung. Das ist extrem praktisch, da es doch öfters mal streckenbedingt vorkommt, dass man zwischendurch die Schneeschuhe abnehmen muss, um sie nach einigen Metern wieder anzuziehen.

Sogar mit Schmutz und Eis kommt die Bindung problemlos klar. Mit dicken Handschuhen wird es zwar ein wenig mühsamer, den Drehknopf zu bedienen, aber dennoch ist es Meckern auf sehr hohem Niveau.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Tubbs Flex VRT Schneeschuhe sehr gelungen sind. Die Kombination aus einem Arbeitstier für alle Schnee- und Gebietslagen und der schnellen und kinderleichten DynamicFit-Bindung macht deutlich, dass Tubbs die Bedürfnisse von Schneeschuhwanderern in der Praxis verstanden hat.

Anmerkung: Leider gehört eine Tasche zum sicheren Verstauen und Transportieren der Schneeschuhe nicht zum Lieferumfang. Eine passende Schneeschuhtasche von Tubbs gibt es jedoch hier.

Vorteile der Tubbs Flex VRT Schneeschuhe

  • echtes Arbeitstier
  • bequeme und sichere DynamicFit-Bindung
  • Schnee wird hinten nicht hochgeworfen
  • sehr guter Grid
  • sehr gelungenes Design

Nachteile der Tubbs Flex VRT Schneeschuhe

  • Preis
  • etwas schwer im Vergleich zu ähnlichen Schneeschuhen
alex

Alex

Autor

Tach! Als waschechter Berliner habe ich leider nicht viele Möglichkeiten mit Schneeschuhen zu wandern. Umso mehr genieße ich es im Urlaub oder einfach als Kurztrip am Wochenende raus in die Berge zu fahren um sie mit meinen Schneeschuhen zu erklimmen.

Passende Routen

Schreibe einen Kommentar