Schneeschuh-wanderung vs. Skitour

Schneeschuhwanderung vs. Skitour

Gibt es etwas Schöneres als eine verschneite Winter- und Berglandschaft? Wenn sich der Schnee wie ein weißes Tuch über die Welt legt, hat das was sehr Majestätisches. Es lädt ein zum Staunen und Abenteuer erleben. 

Wenn da nicht die Massen an Skifahrern um dich herum wären, die heiß auf die Abfahrt vom Berg sind. Wenn dich der Ski Trubel nervt und du dich nach einer Wintersport Alternative um suchst dann haben wir was für dich! Wir stellen dir das Schneeschuhwandern vor, zeigen dir die Vorteile vom Schneeschuhwandern gegenüber dem Skisport.

Das Schneeschuhwandern erfreute sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder angesichts der zahlreichen Vorteile. Aber der Reihe nach.

Was ist Schneeschuhwandern?

Wie der Name vermuten lässt, ist das ein Wintersport, bei dem man auf speziellen Schuhen durch eine Winterlandschaft unterwegs ist. 

Die Schuhe sind nicht so lang wie Skier aber dafür wesentlich breiter. Durch die größere Auflagefläche wird ein Auftrieb ermöglicht, der dich nicht im Schnee versinken lässt. Mit diesem Schuhen gelangst du dort, wo kein Skifahrer hinkommen kann und erklimmst den Gipfel.  In unserem Artikel für Einsteiger bekommst du mehr Informationen und Tipps rund um das Thema Schneeschuhwandern. 

Welche Vorteile gegenüber Skitouren gibt es?

Du bist nicht auf präparierte und überfüllte Pisten angewiesen. Kein Drängen, keine Hektik. Ganz im Gegenteil:

Schneeschuhwandern bedeutet Flexibilität und mehr Möglichkeiten. Dank der Konstruktion von Schneeschuhen bist du gewappnet für jedes Gelände und jede Art von Schnee. (Übrigens: Wenn du unsicher bist, welche Schneeschuhe zu welchem Gelände passen, empfehlen wir dir unseren praktischen Schneeschuh-Finder. Dort kannst du u. A. nach Art von Gelände filtern.)

Schneeschuhwandern bedeutet auch Entschleunigung und eine endlos weiße Landschaft. Du hast Zeit einsam in Einklang mit der Natur zu kommen, sie zu beobachten. Dafür musst du auch nicht mal an einem bescheuerten Lift anstehen und dafür sogar noch viel Geld ausgeben. Schneeschuhwandern ist ideal um wieder ein Stück mehr zu dir zu finden, loszulassen und dich zu erholen.

Ein nicht unwesentlicher Pluspunkt vom Schneeschuhwandern ist das geringe Verletzungsrisiko. Auch wenn, wie bei jedem Wintersport, einige Sicherheitsvorkehrungen zu beachten sind, ist das Schneeschuhwandern ein sicherer Sport.

Die Anforderungen an einen Schneeschuhwanderer sind gering. Auch wenn es zu Beginn ziemlich ungewohnt ist, haben die meisten den Dreh nach zehn Minuten intuitiv schon raus. Wer also genug Motivation aufbringen kann, einige Minuten eine neue Geh-Technik zu üben, ist bereit fürs Abenteuer. Für das Skitourengehen hingegen sollte man grundsätzlich das Skifahren (insbesondere im Tiefschnee) beherrschen.

Auch was die benötigte Ausrüstung und das damit einhergehende Gewicht angeht, sind die Schneeschuhe klar im Vorteil. Schneeschuhe wiegen im Durchschnitt knapp 2 Kilogramm und sind die einzige Komponente, die nötig ist. Natürlich gibt es noch weitere Ausrüstung, wie Stöcke und Rucksack, aber diese fallen beim Tourenski ja genauso an. Allerdings werden noch Schuhe und Helm benötigt.

Darüber hinaus werden die Schneeschuhe für den Transport einfach an den Rucksack befestigt und fallen kaum auf. Die Ski sind wegen ihrer Form deutlich klobiger und stören dementsprechend mehr beim Transport.

Beim Preis kommst du mit Schneeschuhen deutlich besser davon als mit Skiern. Günstige Schneeschuhe findest du bereits für knapp unter 100 Euro. Hochwertige Modelle kosten gern mal um die 200 Euro. Sie sind aber immer noch deutlich günstiger als Skier. Denn für günstige Skier zahlst du bereits ca. 500 Euro. Hinzu kommen noch Skifelle, Schuhe, Helm etc.

Nicht zuletzt ist Schneeschuhwandern eine wundervolle Möglichkeit etwas für die Fitness zu tun. Denn: kompliziert ist dieser Sport zwar nicht, aber körperlich anstrengend auf jeden Fall. Während die Tour zum Gipfel anstrengend werden kann, ist das absteigen meist deutlicher leichter und amüsanter. Fairerweise muss gesagt werden, dass das für beide Wintersportarten gilt.

Wenn wir dich von der Schönheit des Schneeschuhwanderns überzeugen konnten, dann schau auch gerne bei unserer Routensuche vorbei. Dort findest du sowohl leichte als auch schwere Wanderrouten. 

alex

Alex

Autor

Tach! Als waschechter Berliner habe ich leider nicht viele Möglichkeiten mit Schneeschuhen zu wandern. Umso mehr genieße ich es im Urlaub oder einfach als Kurztrip am Wochenende raus in die Berge zu fahren um sie mit meinen Schneeschuhen zu erklimmen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar