Schneeschuhe am Rucksack befestigen - Unsere Vorschläge

Schneeschuhe am Rucksack befestigen - Unsere Vorschläge

Alle Jahre wieder, wenn der Winter einkehrt und eine wunderschöne Schneelandschaft zaubert, können viele Wanderbegeisterte kaum stillhalten. Sie kramen ihre Schneeschuhe aus dem Keller, organisieren die restliche Ausrüstung und stehen vermutlich vor der immer selben Frage: Wie kann ich meine Schneeschuhe am Rucksack befestigen?

Natürlich sind wir Schneeschuhwanderer, was das Thema Vorbereitung und Transport von Wintersportequipment angeht, sehr verwöhnt. Skitourengeher haben da schon deutlich mehr Aufwand. Dennoch möchte ich dir in diesem Artikel aufzeigen, welche Möglichkeiten es so gibt.

Schneeschuh-Rucksack

Denn in den letzten Jahren haben einige namhafte Hersteller wie Deuter und Vaude Schneeschuh-Rucksäcke auf den Markt gebracht, die wie gemacht sind für Schneeschuhwanderer.

Daher geht es im ersten Teil um die Besonderheiten dieser Rucksäcke und deren Aufbau.

Dann gehe ich der Frage nach, wie Schneeschuhe an die Schneeschuh-Rucksäcke befestigt werden. Ich nenne euch auch meinen absoluten Favoriten.

Zum Schluss gehe ich auch noch auf einige alternative Möglichkeiten ein, wie du deine Schneeschuhe an deinen alten Rucksack befestigen kannst.

Inhaltsverzeichnis

Welche Vorteile haben Schneeschuh-Rucksäcke?

Auf dem Weg zu der geplanten Route werden die Schneeschuhe noch nicht gebraucht und sogar auf der geplanten Route kann es längere Passagen geben ohne Schnee. Doch wohin mit den Schneeschuhen? Die ganze Zeit in den Händen halten macht keinen Spaß. Bleibt dann nur noch der Rucksack.

Schneeschuh-Rucksäcke haben dafür entsprechende Riemen, um die Schneeschuhe frontal zu befestigen, ähnlich wie bei Snowboard-Rucksäcken. Dadurch sind deine Schneeschuhe sicher fixiert, ohne dass sie stören, falls du mal an deinen Rucksack musst.

Des Weiteren haben diese Rucksäcke auch Abteile bzw. Fächer. Das ist besonders wichtig, um deine Notfallausrüstung (wie z. B. Schaufel und Sonde) separat aufzubewahren und diese schnell parat zu haben.

Je nach Wanderung gibt es Rucksäcke mit 20 Liter Volumen für Tagestouren über Rucksäcke mit 40 Liter Volumen für mehrtägige Touren bis hin zu Exemplaren mit 80 Liter Volumen.

Konstruktion von Schneeschuh-Rucksäcken

Es gibt inzwischen einige Varianten von Schneeschuh-Rucksäcken, die mehr oder weniger ähnlich konstruiert sind. Üblicherweise haben sie die folgenden Merkmale. 

Deckel

Eine Erläuterung, was das ist und wofür es da ist, erspare ich dir an dieser Stelle. Empfehlenswert ist jedoch ein Rucksackdeckel mit zwei Riemen zum Schließen. Sie eignen sich gut zum Verstauen von größerem Equipment (z. B. Schlafsack). 

Außenfach für Lawinenausrüstung

Schneeschuh-Rucksäcke haben so einige Fächer für alle möglichen Dinge. Das Fach an der Außenfront eignet sich aufgrund der Größe und Position ganz hervorragend zum Verstauen der Lawinenschaufel, Lawinensonde und des Erste-Hilfe-Sets. Diese Dinge müssen jederzeit schnell zur Hand sein.

Hüftgurt bzw. Hüftflosse

Die Hüftgurte an den Seiten dienen der Stabilisierung des Rucksacks. Der Rucksack hat dadurch weniger Eigenleben beim Wandern. Bei größeren Rucksäcken werden meist gepolsterte Hüftflossen eingesetzt. Manche Hüftgurte bzw. -Flossen haben zusätzlich eine kleine Tasche für z. B. eine Sonnenbrille.

Fixierungsgurt für die Schneeschuhe

Das ist natürlich das besondere Merkmal von Schneeschuh-Rucksäcken. Üblicherweise werden die Schneeschuhe mittels zwei Riemen am Rucksack fixiert. Aber dazu später mehr.

Kompressionsriemen

Die Kompressionsriemen sind an den Seiten des Rucksacks paarweise angebracht. Durch die Schnalle kannst du sie festziehen und somit den Rucksack ein wenig kompakter machen.

Welcher Schneeschuh-Rucksack ist der beste?

Bei der Wahl des besten Schneeschuh-Rucksacks muss eine ganze Reihe von Kriterien berücksichtigt werden. Immerhin ist die Anschaffung eines neuen Rucksacks etwas, was man nur alle paar Jahre macht. 

Trotz der Tatsache, dass es sich um einen Schneeschuh-Rucksack handelt, darf es auf der anderen Seite gerne ein Allrounder-Rucksack sein. Das bedeutet, dass er das ganze Jahr über verwendbar sein sollte.

Natürlich muss er wasserdicht sein. Damit ist sowohl Schnee als auch Regen gemeint. 

Die Schneeschuhe müssen nicht nur gut fixiert sein, sondern so gut, dass es nicht bei jedem Schritt klappert. 

Auch wenn ich diesen Punkt zuletzt aufführe, ist er dennoch einer der wichtigsten: Komfort beim Wandern. Drückt oder zieht etwas während der Winterwanderung, ist der Spaß dahin.

Unsere Empfehlung

Vaude Back Bowl

Vaude Back Bowl 22

Den größeren Vaude Back Bowl mit 30 Liter Volumen findest du hier*. 

Befestigung der Schneeschuhe am Vaude Back Bowl

Der Schneeschuh-Rucksack von Vaude hat zwei Riemen an der Front. Lege die Schneeschuhe mit den Oberseiten ineinander. Jetzt brauchst du noch die zusammengelegten Schneeschuhe in den unteren Riemen zu legen und diesen festziehen. Danach machst du das Gleiche beim oberen Riemen.

Schneeschuhen am Rucksack befestigen: Alternativen

Da es Tausende von Rucksackmodellen gibt, ist es schwierig, eine allgemeine „Zuerst A, dann B, dann C“-Anleitung zu geben. Du musst anhand deines Rucksacks gucken, ob eine der folgenden Möglichkeiten für dich infrage kommt. 

Viele Schneeschuhwanderer nutzen den Deckel des Rucksacks zur Befestigung. Hierbei ist es von Vorteil, wenn der Rucksackdeckel über zwei schnallen verfügt, um am Rucksack befestigt zu werden. Lege zunächst die Schneeschuhe Unterseite an Unterseite zusammen. Das ist wichtig, um den Rucksack mit den Schneeschuhkrallen nicht zu zerstören.

Nun brauchst du nur noch die zusammengelegten Schneeschuhe unter den Rucksackdeckel zu legen und ihn dann wie üblich zu verschließen. Hat der Deckel nur eine Schnalle, werden die Schneeschuhe irgendwann zur Seite herausrutschen. Ein wesentlicher Nachteil dieser Technik ist, dass die Schneeschuhe immer zwischen dir und dem Rucksackinhalt stehen. Es ist also jedes Mal notwendig, alles ab und wieder aufzubauen.

Sollte dein Rucksack über Kompressionsriemen an den Seiten verfügen, kannst du sie ebenfalls zur Befestigung der Schneeschuhe nutzen. Meist wird hierzu an der linken und rechten Seite des Rucksacks jeweils ein Schneeschuh befestigt.

Lockere bzw. weite die Kompressionsriemen auf, um die Schneeschuhe in die Öffnung zu kriegen. Es kann leider ein ziemliches Gefummel sein. Manche Rucksäcke haben lediglich die Schnallen angebracht. In diesem Fall brauchst du noch Kompressionsriemen*, die es bereits für paar Euro zu kaufen gibt.

Sollten die Riemen zu eng sein, um die Schneeschuhe komplett drumrum zu bekommen, kannst du dir helfen mit einem Spanngurt*. Lege die Schneeschuhe soweit es eben geht in die seitlichen Riemen und umwickle alles mit dem Spanngurt. Achte darauf, dass die Schneeschuhe richtig eng am Rucksack fixiert sind. 

Falls dein Rucksack über keine Kompressionsriemen verfügt, in die du deine Schneeschuhe hineinschieben kannst, müssen Bandschlinge* und Karabiner* her. So verbindest du die Schneeschuhe zusätzlich mit der Rucksackschlaufe, damit die Schneeschuhe an ihrer Position bleiben.

Du merkst, ohne einen passenden Rucksack ist eine Menge Improvisationstalent und Kreativität gefragt.

Schneeschuh-Rucksack

Fazit

In diesem Artikel hast du gelernt, welche Möglichkeiten Schneeschuhwanderer haben ihre Schneeschuhe am Rucksack zu befestigen. Solltest du bereits einen Winterrucksack besitzen, kannst du mit den hier genannten Tipps dein Geschick testen. Solltest du keinen haben oder darüber nachdenken, dir einen Neuen anzuschaffen, wirst du mit dem Vaude Back Bowl sehr zufrieden sein.

alex

Alex

Autor

Tach! Als waschechter Berliner habe ich leider nicht viele Möglichkeiten mit Schneeschuhen zu wandern. Umso mehr genieße ich es im Urlaub oder einfach als Kurztrip am Wochenende raus in die Berge zu fahren um sie mit meinen Schneeschuhen zu erklimmen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar